Ticker

Anzeige

Pfeif auf den Wind

Mit Tapeten und Farbe lässt sich jeder Raum eindrucksvoll gestalten

Das Glashaus der Familien Brüntrup schützt vor Wind und Wetter und öffnet den Blick in den weiten Garten. Foto: djd/Solarlux

14.04.2021

Ein Glashaus auf der Terrasse sorgt für Schutz bei allen Wetterverhältnissen  Auf der Terrasse die Beine hochlegen, den Blick ins Grüne genießen und dabei Entspannung finden: So malen sich viele das ideale Relaxprogramm in der Freizeit oder am Wochenende aus. Allzu oft macht jedoch die unstete Witterung den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Kühle Temperaturen oder ein plötzlicher Regenschauer treiben die Bewohner wieder ins Innere. Viele Terrassen sind außerdem so ausgerichtet, dass auf ihnen häufig ein unangenehm starker Wind bläst. Das trifft auch auf das Eigenheim der Familie Brüntrup zu. Doch mit einem variablen Glashaus haben die Hausbesitzer ihren Freisitz nun ganzjährig nutzbar gemacht.

Schluss mit zugigen Verhältnissen

Keine Frage, die Familie liebt ihren Garten: Von den Loungemöbeln bis zum Zierbrunnen ist alles mit Liebe zum Detail ausgewählt und gestaltet. Als Handwerker tüftelt Stefan Brüntrup gerne an pfiffigen Lösungen – und hat sich genau deswegen auch der Terrasse angenommen. „Früher konnten wir sie eigentlich gar nicht nutzen. Permanent hat es gezogen, der Wind pfiff nur so über unseren Außenbereich“, berichtet der Hausherr. Mit diesen windigen und kalten Verhältnissen ist es jetzt vorbei. Das Glashaus mit seinem transparenten Terrassendach und verschiebbaren Elementen ringsherum bietet den Bewohnern einen guten Schutz auf der Terrasse – mag der Wind noch so sehr ums Haus pfeifen. Überzeugt haben den Bauherrn insbesondere die hohe handwerkliche Qualität und die zahlreichen Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration des Anbaus.

Eine Terrasse mit viel Flair

Das Glashaus für die Terrasse der Brüntrups wurde maßgefertigt, harmonisch fügt es sich in den traumhaft gestalteten Garten ein. Die Verglasung bietet einen zuverlässigen seitlichen Windschutz. An warmen und sonnigen Tagen spenden eine Unterglasmarkise sowie seitliche Markisen Schatten.

Bei schönem Wetter lassen sich die einzelnen Glaselemente einfach öffnen und zusammenschieben. Wie ein Paket reihen sich die einzelnen Scheiben aneinander und stehen unauffällig an der Hauswand. Die Terrasse ist dann – bis auf zwei schmale Stützpfeiler für das gläserne Dach – nach vorne und zu den Seiten hin völlig o en. Wenn es dunkel wird, kommt das besondere Flair dieses Gartens noch mehr zur Geltung. LED-Strahler im gläsernen Anbau sorgen für ein dezentes, stimmungsvolles Licht, und auch das Wasserspiel im Garten leuchtet auf und zieht alle Blicke auf sich. Im neuen Licht wirkt der Garten der Brüntrups dann wie verwandelt. djd
   

Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt